Motorkettensägenausbildung der Samtgemeinde Tostedt

In den Monaten Januar und Februar fand in Heidenau die alljährliche Motorkettensägenausbildung der Samtgemeinde Tostedt statt. Aus der Feuerwehr Tostedt nahmen sechs Kameraden teil, davon vier als Ausbilder. An zwei Theorieabenden und sechs Praxistagen, erlernten 19 Mitglieder verschiedener Ortswehren der SG Tostedt, unter Anleitung des sechsköpfigen Ausbilderteams, den sicheren Umgang mit der Motorkettensäge.

Der Lehrgang begann mit den Theorieabenden, an denen den Teilnehmern Fachwissen über die Handhabung von Motorkettensägen und Werkzeugen, die verschiedenen Schnitttechniken, sowie Gefahren in der Forst, vermittelt wurden.

An den folgenden sechs Praxistagen fanden die zuvor erlernten Schnitttechniken und Unfallverhütungsvorschriften Anwendung. Es wurde besonders hohen Wert auf einsatznahe Übungsszenarien gelegt, weshalb sich speziell mit der sicheren Aufarbeitung von Windwurf und Totholz beschäftigt wurde. Weiterhin wurde die sinnvolle Verwendung feuerwehrtypischer Gerätschaften, wie dem Mehrzweckzug (zur Beeinflussung der Fallrichtung eines Baumes) und Einreißhaken aufgezeigt.

Ebenfalls wurde das Sägen aus dem Korb der Drehleiter geschult. Die Teilnehmer sind in die Steuerung der Drehleiter eingewiesen worden und erlernten verschiedene Schnitttechniken und Methoden zum sicheren Abtragen eines Baumes.

 Alle Lehrgangsteilnehmer wurden gemäß der DGUV 214-059 mit einer Stundenzahl von 55 für die Module A-C ausgebildet.

 (Text: T. Trottnow /FF Tostedt) (Bilder:FF SG Tostedt) (Bild 1: Das Ausbilderteam)